26.-27. Sept. 2017 – VTA Seminar mit praktischem üben am Baum

Intensiveinführung in Baumkontrollen mit VTA

1. Tag – Theorie: Vollständiger Wissensstand zu VTA

  • Baumkontrolle mit VTA – der Ablauf
  •  Holz und Fäuletypen
  •  Wachstumsregulatoren – die Baumbildhauer!
  •  Axiom konstanter Spannung als Motor für Selbstheilung und Symptombildung
  •  Denkwerkzeuge als Schlüssel zu tiefem bio-mechanischen Verständnis
  •  Optimale Kronenform und Baumschnitt, Bachkiesel und Bäume…
  •  Rissarten, ihre Symptome am Baum und ihr unterschiedliches Risiko
  •  Wie schlank darf ein Baum sein?
  •  Wie hohl darf ein Baum sein?
  •  Beurteilung schiefer Bäume
  •  Veredelungen und Querfaserbrüche
  •  Holzwirbel
  •  Astbruch, Zwieselbruch und Körpersprache des Chinesenbartes
  •  Wurzelarchitekturen und ihre Mechanik
  •  Geomechanik und Bäume
  •  Staunässe und flache Böden auf Fels
  •  Bäume auf Rohren, Steinen und Deichen
  •  Naturdenkmale und ihre Erhaltung
  •  Tree Engineering
  •  Geräte zur Fäulediagnose und ihre Grenzen
  •  Körpersprache der Pilze
  •  Rechtliche Akzeptanz von VTA

2. Tag – Praxis: Praktisches üben am Baum

Symptomerkennung auf einem Waldlehrpfad mit viel Körpersprache

Details

Wo: Niederhaverbeck in der schönen Lüneburger Heide
Termin: 26.-27.09.2017 – 9.00 Uhr – 16 Uhr
Teilnahmegebühr: 245 € + MwSt. (inkl. Mittagessen)
Verbindliche Anmeldung:

Seminarbüro Erika Koch
Fasanenhofstr. 94A
70565 Stuttgart

Tel. 0711/ 715 7564,
Fax 0711/ 715 6410
info@vtaseminare.de

Empfohlene Fachliteratur zum Thema

 

Max Mustermann

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.