IML übernimmt Baumpatenschaft der Klimaschutzinitiative C2tree

IML unterstützt als Baumpate eines Feldahorns die Initiative C2tree, die sich unter anderem für die Pflanzung von Bäumen in Städten einsetzt. Gemeinsam mit anderen Baumpaten ermöglichte die Spende von IML, dass die Akteure des C2tree-Projektes im Dezember 2019 insgesamt zehn Feldahorne an einem Radweg in der Stadt Stein nahe Nürnberg pflanzen konnte.

Das C2tree-Projekt als Klimaschutzinitiative im urbanen Raum

Das C2tree-Projekt ist eine Klimaschutzinitiative mit dem Ziel, durch Baumpflanzungen den übermäßigen Emissionen an Kohlendioxid und somit dem Klimawandel entgegenzuwirken. Jeder Großbaum kann ungefähr eine Tonne Kohlendioxid kompensieren und den Kohlenstoff für eine lange Zeit in seiner Biomasse speichern. Damit der Effekt möglichst spürbar wird, unterstützt die C2tree-Initiative weltweite Aufforstungsmaßnahmen. In Deutschland organisiert C2tree Pflanzungen von Klimabäumen im urbanen Raum, um die Wichtigkeit von Bäumen gerade in Städten zu verdeutlichen, die dort unmittelbar die Lebensqualität verbessern können. Die fachgerechte Pflanzung der Bäume übernimmt dabei die Firma Opitz aus Heideck.

Bildrechte bei Sonja Bauer

Gemeinsam für Bäume und Nachhaltigkeit

Als Hersteller von Holzprüfsystemen und Unternehmen aus der Baumbranche wissen wir von IML nur zu gut, wie bedeutsam Bäume im Allgemeinen und ganz speziell für den Menschen sind. Daher waren wir sofort begeistert, als wir auf den Deutschen Baumpflegetagen 2018 vom C2tree-Projekt erfahren haben. Eine Initiative, die sich durch Baumpflanzungen auf sinnvolle Weise um die Vergrößerung des Baumbestandes in Städten kümmert, mussten wir ohne Frage unterstützen. Deshalb freuen wir uns, zusammen mit anderen Unternehmen als Baumpate am C2tree-Projekt in der Stadt Stein beteiligt sein zu dürfen. Die Stadt Stein hat dabei nicht nur den Platz zur Verfügung gestellt, sondern versorgt die Bäume auch regelmäßig mit Wasser, damit das Projekt nachhaltig erfolgreich bleibt.

Feldahorne als heimische Klimabäume gepflanzt

Für das C2tree-Projekt in Stein haben sich die Verantwortlichen für den heimischen Feldahorn Acer campestre ‘Elsrijk’ entschieden. Feldahorne können Trockenheit gut verkraften und halten so auch den Veränderungen durch den Klimawandel stand, so dass sie ihren Beitrag zum Klimaschutz langfristig effektiv leisten können. Schließlich speichern Feldahorne wie andere Bäume reichlich Kohlenstoff, sorgen für frische Luft und kühlen die Umgebung. Neben IML übernahmen noch neun weitere Unternehmen eine Patenschaft für jeweils einen dieser heimischen Klimabäume, sodass nun insgesamt zehn frisch gepflanzte Feldahorne den Radweg in Stein verschönern.

Links

http://www.c2tree.com/
http://www.c2tree.com/index.php/projekte/stein-radweg
http://www.c2tree.com/index.php/vision

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.