VTA-Methode
Visual Tree Assessment
Sichkontrolle nach Prof. Dr. Claus Mettheck

Die Vorschubkraft ist die Kraft, die die Bohrnadel zum Eindringen in das Holz benötigt. Sie ist neben dem Bohrwiderstand die zweite Messgröße des IML-RESI PowerDrill und liefert zusätzliche Informationen über den Zustand des Holzinneren. Denn während die Reibung am Bohrnadelschaft (Schaftreibung) den Bohrwiderstand stark beeinflussen kann, hat sie nur einen minimalen Einfluss auf die Vorschubkraft. Dadurch lässt die Vorschubkraft gemeinsam mit dem Bohrwiderstand sehr realitätsnahe Schlussfolgerungen zur Beurteilung des Holzes zu.

Vorteile der VTA-Methode

Die VTA-Methode ist weltweit verbreitet. Schwerpunkt der VTA-Methode ist das Verständnis der Körpersprache der Bäume. Die Schall- oder Bohrtechniken dienen lediglich der Defektbestätigung und Vermessung Wer die Körpersprache der Bäume kennt, kann Gefahrenbäume von nur scheinbaren Gefahrenbäumen unterscheiden und fällt somit weniger Bäume bei gleichzeitiger Erhöhung der Verkehrssicherheit. Die VTA-Methode leistet einen Beitrag zum Rechtsfrieden, indem vorhersehbare Unfälle von unvorhersehbaren unterschieden werden können. Dadurch können begründete Haftungsansprüche befriedigt und unbegründete abgewehrt werden. Die VTA-Methode ist somit weder baumfreundlich noch baumfeindlich. Diese Methode ermöglicht im Schadensfall, ein weitgehend gerechtes Urteil herbeizuführen.

Die VTA-Methode erfolgt in folgenden Teilschritten

1. Symptomerkennung

Körpersprache der Bäume
Reparaturanbauten
Rindenstruktur
Kronenarchitektur und Belaubung
Pilzfruchtkörper und deren Körpersprache
Standortmerkmale

2. Defektbestätigung und Vermessung

Bohrwiderstandsmessung (IML-RESI Systeme)
Schallgeschwindigkeitsmessung (IML Micro Hammer)
Holzfestigkeitsmessung (Fractometer)
Jahrringanalyse (IML Messtisch)

3. Defektbewertung

Versagenskriterien für hohle oder faule Bäume
Versagenskriterien für Wurzelschäden
Versagenskriterien für gesunde aber hohe Bäume (H/D-Verhältnis)

4. Festlegung von Maßnahmen

Schnittmaßnahmen
Mechanische Hilfen (Kronensicherung, Stützen etc.)
Ersetzung des Baumes


Prüfsysteme zur VTA-Methode

  • IML-RESI MD300
    IML-RESI MD300
    695,00 
    Zzgl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • IML-RESI F-Serie
    IML-RESI F-Serie
    2.730,00 
    Zzgl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • IML-RESI PowerDrill ®
    IML-RESI PowerDrill ®
    5.380,00 
    Zzgl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

VTA-Seminare mit Prof. Dr. Claus Mattheck

VTA Einsteiger-Seminare

Termin
Uhrzeit
Veranstaltungsort
Verfügbarkeit
Buchung
19.07.2022 (Dienstag)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
06.09.2022 (Dienstag)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
12.10.2022 (Mittwoch)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
08.11.2022 (Dienstag)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
06.12.2022 (Dienstag)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze

VTA Vertiefungs-Seminare

Termin
Uhrzeit
Veranstaltungsort
Verfügbarkeit
Buchung
20.07.2022 (Mittwoch)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
07.09.2022 (Mittwoch)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
13.10.2022 (Donnerstag)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
09.11.2022 (Mittwoch)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze
07.12.2022 (Mittwoch)
10 – 17 Uhr
Wiesloch
Noch freie Plätze

Weitere Infos zu den Seminaren finden Sie an dieser Stelle: VTA-Seminare

Fachartikel zur Baumkontrolle