Spielplatzkontrolle
Wie sicher ist das Spielgerät?
Sicherheit, Standfestigkeit und regelmäßige Kontrollen

Die Fäulediagnose an Holzspielgeräten erkennt defekte und morsche Bauteile, die häufig zu Unfällen führen. Regelmäßige Kontrollen von Holzspielgeräten wie Schaukeln, Wippen und Klettergerüsten sind daher gesetzlich vorgeschrieben. In den vergangenen Jahren hat die Spielgerätekontrolle immer mehr an Bedeutung gewonnen. Defekte und morsche Holzspielgeräte führen häufig zu unvorhergesehenen Unfällen, da der Schaden am imprägnierten Holz meist nicht von außen zu erkennen ist. Die Standfestigkeit ist nicht mehr gewährleistet und es besteht eine große Unfallgefahr für spielende Kinder.

Fäulediagnose an Holzspielgeräten

Holzspielgeräte müssen vor allem regelmäßig auf Fäule und innere Schäden untersucht werden. Grundsätzlich gilt, dass der Eigentümer verantwortlich ist und, dass die Spielgeräte nach bestimmten Sicherheitsnormen in regelmäßigen Abständen auf die Standfestigkeit zu prüfen sind. Hohe Anforderungen an die Konstruktions- und Gebrauchsqualität der Spielgeräte sollen helfen, ein hohes Sicherheitsniveau zu erreichen.

Bäume in Kletterwäldern und Hochseilgärten

Hochseilgärten und Kletterparks erfreuen sich immer mehr an zunehmender Beliebtheit. Diese werden in forstlich genutzten oder parkartigen Baumbeständen errichtet und überwiegend als Freizeiteinrichtung betrieben. Im Vergleich zur Kontrolle der Verkehrssicherheit an Spielgeräten ist diese bei Waldseilparks mit lebenden und wachsenden Bäumen natürlicherweise erschwert. Mit unseren Mess- und Prüfgeräten lassen sich eingehende Untersuchungen in beiden Bereichen durchführen.

IML-RESI Systeme

Die IML-RESI Systeme sind darauf spezialisiert innere Schäden ‘sichtbar’ zu machen und liefern detaillierte Auskünfte und Informationen über die Holzpfosten. Gegenmaßnahmen lassen sich somit gezielt und rechtzeitig einsetzen und Unfälle durch instabile Holzpfosten können verhindert werden.

Da das Abtragen der oberen Bodenschichten nicht immer ohne größeren Aufwand möglich ist, wird für diesen Bereich an der Erdgleiche ein 45°-Adapter verwendet, welcher das Freigraben des Pfostens ersetzt. Denn gerade dieser kritische Bereich an der Erdgleiche kann Risiken bergen. Die Pfosten stehen immer in Kontakt mit feuchtem Untergrund (Sand, Rindenmulch usw.) und stellen deswegen eine besondere Gefahr dar.

Häufige Fragen zu Holzspielgerätekontrolle

Ja, mit unserer IML-Software können Sie die Messschriebe bewerten und detaillierter begutachten. Anschließend können Sie die Kurven exportieren und in verschiedenen Systemen und Programmen weiterverarbeiten.

Die Bohrwiderstandsmessgeräte ermitteln die an der Nadelspitze benötigte Torsionskraft. Befindet sich die Bohrnadel in einem Bereich mit intaktem Holz, wird eine höhere Kraft zum Drehen der Nadel benötigt als in einem beschädigten Bereich. Die IML-RESI PD-Serie zeichnet zusätzlich zu der Torsionskraft die Vorschubkraft, die benötigt wird, um die Nadel in die Holzprobe zu drücken, auf. Dies erleichtert die Messdateninterpretation enorm. Weitere Informationen zur Bohrwiderstandsmessung finden Sie hier.

Bei der IML-RESI PD-Serie werden die Messdaten digital erfasst und können zur Weiterverarbeitung auf den Computer übertragen werden. Die IML-RESI F-Serie zeichnet den Messschrieb auf einem Wachspapier-Streifen auf. Anschließend können Sie die Bohrkurve aus dem Gerät entnehmen und weiterbearbeiten.

Unsere Prüfsysteme
zur Holzspielgerätekontrolle

  • IML-RESI MD300
    IML-RESI MD300
    695,00 
    Zzgl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • IML-RESI F-Serie
    IML-RESI F-Serie
    2.730,00 
    Zzgl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • IML-RESI PowerDrill ®
    IML-RESI PowerDrill ®
    5.380,00 
    Zzgl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage