Ingenieurbüro Nieke über den IML PowerDrill bei der Kontrolle von Holzkonstruktionen und Holzbauten

Seit 2014 nutzen wir den IML-RESI PowerDrill zur Bohrwiderstandsmessung, um den Zustand und die Sicherheit von Holzbauten und Holzkonstruktionen in Häusern zu begutachten. Damit können wir sowohl den Bohrwiderstand als auch die Vorschubkurve unmittelbar noch während der Messung ablesen und aufzeichnen. Mit Hilfe des IML-RESI PowerDrills konnten wir auf diese Weise unsere Auswertung verbessern und unsere Arbeit in einigen Punkten erleichtern.

Sichere Beurteilung durch genaue Analyse der Messergebnisse

Grün = intakte Restwand
Rot in verschiedenen Farbtönen = abgebautes Holz in verminderter Festigkeit oder nicht mehr vorhanden

Die vom IML-RESI PowerDrill automatisch erstellte Bewertung der Messkurve ist eine schnelle und hilfreiche erste Information über den Zustand der Holzkonstruktion. Dennoch analysieren und interpretieren wir die Messergebnisse nochmals eigenständig. Schließlich müssen wir unter anderem die Art der Holzkonstruktion und die Standortbedingungen berücksichtigen. Für die eigene Analyse vor Ort nutzen wir die Darstellung auf dem Display. Dabei können wir das aktuelle Ergebnis auch mit vorherigen Messungen vergleichen, die wir nach Bedarf gespeichert lassen. Für eine genaue Analyse übertragen wir die Daten auf einen Computer und können sie so zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal einsehen. Durch unsere nun bereits mehrjährige Erfahrung mit diesem Bohrwiderstandmessgerät erkennen wir mit Hilfe der Messkurve sogar, welche Art von Holzdefekt vorliegt.

Einstellbare Vorschubgeschwindigkeit nützlich bei Kontrolle von Konstruktionen mit verschiedenen Holzarten

Für uns ist außerdem wichtig, dass sich die Vorschubgeschwindigkeit einstellen lässt. Denn bei unserer Bauwerksdiagnose stoßen wir auf unterschiedlichste Holzarten. Darunter fällt beispielsweise auch die Überprüfung von Brückenkonstruktionen aus Eichenholz, Grundschwellen oder Glockenstühlen. Wir stellen dabei den Nadelvorschub des IML-RESI PowerDrills sehr langsam ein, um die Bohrnadel nicht zu beschädigen und ein genaues Ergebnis zu erhalten.

IML-RESI PowerDrill für schwer zugängliche Stellen geeignet

Gerade bei Häusern bieten sich statisch wichtige Punkte wie Verbindungsstellen der Holzkonstruktion als geeignete Messpunkte für die Kontrolle an. Zudem messen wir an Stellen, die einen Kontakt zur Außenwand oder direkt zu Feuchtigkeit haben. Wenn bereits Schäden mit bloßem Auge zu sehen sind, messen wir dort ebenfalls. Die zu messenden Bereiche sind also bei Holzkonstruktionen keineswegs immer gleich und können ungünstig gelegen sein. Daher muss ein Bohrwiderstandsmessgerät außerdem für schwer zugängliche Stellen einsetzbar sein, wie es mit dem IML-RESI PowerDrill möglich ist. Dazu trägt neben der entsprechenden Gestaltung auch das insgesamt geringe Gewicht bei.

Niedriger Energieverbrauch ermöglicht viele Messungen pro Akkuladung

Ebenso schätzen wir den niedrigen Energieverbrauch und die dadurch verhältnismäßig lange Akkulaufzeit sowie den direkt mitgelieferten Ersatzakku. Das ermöglicht uns ein ungestörtes Arbeiten, selbst bei komplizierten Holzbauten und vielen Messungen. Das Aufladen eines Akkus dauert zudem lediglich eine halbe Stunde.

Unser Fazit

Mit dem Bohrwiderstand und der Technik zur Vorschubkraftmessung des IML-RESI PowerDrills ist unsere Analyse noch aussagekräftiger geworden. Zusätzlich ist das Gerät für unsere Zwecke bei der Begutachtung von Holzkonstruktionen in oft schwierigen Positionen gut geeignet, sodass wir mit der Anschaffung sehr zufrieden sind.

IML-Produktsortiment aus dem Artikel

An dieser Stelle finden Sie unsere Produkte aus diesem Artikel. Unsere Preise für diese Produkte verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite oder durch den "Akzeptieren" - Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung . Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Hier klicken, um Google Analytics zu deaktivieren

Schließen